220 Senioren genießen rundum gelungene Weihnachtsfeier vom ASB

Für Unterhaltung sorgten die Baschelino-Kinder, Harfenistin Katharina Schlonski, Organisatorin Simone Berghammer mit Handpuppe Pauline und ASB-Geschäftsführer Jens Meier mit der Weihnachtsgeschichte / Dank der vielen Helfer und der finanziellen Unterstützung der Stadtsparkasse konnte die Feier auch in diesem Jahr stattfinden

V.li.: Werner Guder vom ASB-Vorstand, SSK-Vorstandsmitglied Uwe Borsum und Organisatorin Simone Berghammer

BARSINGHAUSEN (ta). Die größte Seniorenweihnachtsfeier im Stadtgebiet hat auch in diesem Jahr der ASB-Kreisverband ausgerichtet. Rund 220 Senioren konnten die Organisatorin, Simone Berghammer, und der stellvertretende ASB-Vorsitzende, Werner Guder, bei kuscheligen Temperaturen im Zechensaal heute begrüßen. Ein besonderes Dankeschön ging an die „gute Fee“ beim ASB, Heidrun Sander, sowie an Stadtsparkassen-Vorstandsmitglied Uwe Borsum, denn das Bankhaus hatte die Feier auch in diesem Jahr wieder mit 1340 Euro unterstützt. Insgesamt hat die Stadtsparkasse für alle Seniorenweihnachtsfeiern im Stadtgebiet 5500 Euro bereitgestellt. Für Unterhaltung und besinnliche Momente sorgten Harfenistin Katharina Schlonski, der ASB-Kindergarten Baschelino mit einer Überraschungsaufführung, die singende Simone Berghammer mit ihrer Handpuppe Pauline sowie ASB-Geschäftsführer Jens Meier, der die Weihnachtsgeschichte vortrug. Für das leibliche Wohl der Senioren standen zahlreiche Krapfen und Zuckerkuchen von Hünerberg und unzählige Liter Kaffee und sogar Eierlikör bereit. Außerdem hatte der ASB auch in diesem Jahr wieder einen praktischen Shuttle-Service organisiert, mit dem zahlreiche Teilnehmer zum Zechensaal gefahren wurden.

Foto: ta