Eberhard Schmidt wird stellvertretender Regionsbrandmeister

Ernennung im Rahmen der Regionsversammlung

Mit Nadel, Urkunde und Blumen: Regionspräsident Hauke Jagau (r.) gratuliert Eberhard Schmidt zur Ernennung zum stellvertretenden Regionsbrandmeister.

REGION HANNOVER (red). Er ist die rechte Hand des Regionsbrandmeisters, koordiniert und organisiert, wenn es Ernst wird: Eberhard Schmidt ist heute (20.06) von der Regionsversammlung zum stellvertretenden Regionsbrandmeister ernannt worden. Mit Wirkung zum 1. August tritt er das Ehrenbeamtenverhältnis für sechs Jahre an und löst damit Detlef Hilgert ab. „Ihre Ernennung zum stellvertretenden Regionsbrandmeister zeigt, dass Sie als Führungskraft in der Freiwilligen Feuerwehr tagtäglich Verantwortung übernehmen. Sie stellen einen großen Teil Ihrer Freizeit in den Dienst anderer Menschen, um ihnen in Not zu helfen. Dafür gebührt Ihnen mein Dank und auch der Dank aller Menschen in der Region Hannover“, sagt Regionspräsident Hauke Jagau. Eberhard Schmidt (59) aus Gehrden ist seit 41 Jahren aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in Northen. Der Familienvater ist seit 2005 Abschnittsleiter II der Region Hannover sowie Bereitschaftsführer Kreisfeuerwehrbereitschaft II. Unter anderem wurde Schmidt mit dem Ehrenzeichen für Verdienste im Feuerwehrwesen (40 Jahre) und der Ehrennadel in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen (LFV) ausgezeichnet. Eberhard Schmidt ist als Brandabschnittsleiter für die Städte Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Seelze und die Gemeinde Wennigsen zuständig.