Rad- und Fußweg zwischen Barrigsen und Ostermunzel soll für mehr Sicherheit sorgen

Nach einem Beschluss des Bauausschusses soll die Verwaltung nun Verhandlungen mit der Region Hannover einleiten

BARRIGSEN/OSTERMUNZEL (ta). Auf Antrag der CDU kam gestern das Thema Rad- und Fußweg zwischen Ostermunzel und Barrigsen auf die Tagesordnung. Nach Gesprächen mit Vertretern aus beiden Ortsteilen war klar geworden, dass die teilweise schlecht einsehbare Straße ein Sicherheitsrisiko für Zweiradfahrer und Fußgänger darstellt. Nun hat die Politik einstimmig dafür gestimmt, dass die Verwaltung Verhandlungen mit der Region Hannover als zuständige Behörde führen soll. Die Installierung eines kombinierten Rad-/Fußweges wäre im Rahmen der Flurbereinigung möglich. Ergänzend stellte die UWG einen Antrag, Radwege auch zwischen den Ortsteilen Barrigsen und Stemmen, zwischen Stemmen und Lathwehren sowie nach Göxe zu etablieren.

Foto: ta-Archiv