Verrauchung in Industriebetrieb löste Brandalarm aus

BARSINGHAUSEN (red).

Auch während des Osterfeuers ist die Ortsfeuerwehr Barsinghausen einsatzbereit. Kurz nach dem Anzünden des Kinderosterfeuers wurden die Kameradinnen und Kameraden zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Calenberger Straße gerufen. Am Einsatzort ist ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit Kleinlöschgeräten zur Erkundung in das Industrieobjekt vorgegangen. Mit Hilfe der Feuerwehrlaufkarten konnte der ausgelöste Brandmelder schnell gefunden werden. In dem betroffenen Bereich wurde eine leichte Verrauchung festgestellt. Der Angriffstrupp suchte mit der Wärmebildkamera einen Brandherd. Da dieser allerdings nicht ausfindig zu machen war, wurde der Raum mittels eines mobilen Lüfters vom Rauch befreit. Die elektrische Anlage hatte sich automatisch abgeschaltet, sodass es nur zu einer Verschmorung kam. Nachdem die Einsatzstelle an einen Verantwortlichen des Objektes übergeben wurde, konnten sich auch die ausgerückten Kameradinnen und Kameraden wieder um die Besucher des Osterfeuers kümmern.