1. Herren vom HVB beendet Hinrunde in der Oberliga mit Auswärtsniederlage

BARSINGHAUSEN (red).

Misslungener Auftakt im Jahr 2016 für die I. Herren des HV Barsinghausen. Mit einer 29:24-Niederlage kehrte die Mannschaft von Trainer Jürgen Löffler vom Auswärtsspiel beim MTV Vorsfelde am späten Sonntagabend an den Deister zurück. Im gesamten Spiel fanden die Barsinghäuser nie zu ihrer Treffsicherheit, führten lediglich beim 3:4 kurzzeitig, ehe dann die abstiegsgefährdeten Gastgeber das Kommando übernahmen. Immer wieder luden die Fehlwürfe des HVB den MTV zu Gegenstößen ein, gefühlte zehn Treffer gelangen auf diese Art. So war es auch keine Überraschung, dass es zur Pause schließlich 16:11 für den MTV stand. In der zweiten Halbzeit ein leichtes Aufbäumen beim HVB, doch dann das gleiche Bild wie in der ersten Halbzeit. Gegen keineswegs überragende Vorsfelder fand der HVB nie zu seinem Spiel, machte technische Fehler und vergab wiederholt klare Chancen, so u. a. zwei Strafwürfe. Nach wenig begeisternden 60 Minuten beendeten die Schiedsrichter schließlich das Spiel mit einem 29:24 für den MTV Vorsfelde und hinterließen so eine auch über sich selbst enttäuschte Mannschaft des HVB auf der Spielfläche. Löffler sah einen Grund für die Niederlage in der fehlenden Treffsicherheit seiner Mannschaft, die sonst durchschnittlich mehr als 30 Tore pro Spiel erzielt. Weiter war sicherlich auch die fehlende Aggressivität in der Abwehr ausschlaggebend – lediglich eine Strafzeit, noch dazu erst nach knapp 52 Minuten für Philip Daseking, gegenüber fünf Strafzeiten für den MTV lassen diesen Rückschluss zu. Von seiner Kritik nahm Löffler allerdings Torhüter Brauner aus. „Er hat trotz der Gegentore seine Sache gut gemacht! An ihm lag es nicht, eher an seinen Vorderleuten.“, so Löffler. Damit war der Trainer bei dem nächsten Ärgernis. Es fehlten ihm nämlich wichtige Spieler mit Marc Daseking im Tor, Jonas Zimmermann und Yanick Bargmann aus den unterschiedlichsten Gründen. Mit diesem Spiel ist die Hinrunde in der Oberliga Niedersachsen für den HVB vorbei und es folgen nun knapp zwei Wochen Vorbereitungszeit auf das erste Spiel der Rückrunde. Dann reist die SG Börde an den Deister. Am 31.01.2016 ist dann wieder um 17.00 Uhr Anwurf in der Glück-Auf-Halle Barsinghausen. In Vorsfelde spielte der HVB mit Brauner und Mikize im Tor, Tebbe (2), Schieb (8), Schart (1), Schulze (3), Schulze Schwering (2), Graafmann (1), P. Daseking (1), Kunze (2), Dreyer (1), Gogol (3) und Strulik.