12. Deistertag hat am 5. Mai einiges zu bieten

Hier ist das Programm für Barsinghausen

BARSINGHAUSEN (red). Der „Arbeitskreis Deister“ mit Vertretern aus Bad Münder, Bad Nenndorf, Barsinghausen, Rodenberg, Springe und Wennigsen startet auch in diesem Jahr eine groß angelegte Aktion zum Saisonauftakt im und um den Deister. Unter dem Motto „Aktiv im Deister“ werden zahlreiche Wander- und Radtouren sowie Waldführungen angeboten. Ob familiengerecht oder sportlich anspruchsvoll – die Besucher haben die Wahl. Man kann auch ganztägig rund um den Deister radeln. Das erwartet die Ausflügler am 5. Mai in Barsinghausen:

Besucherbergwerk Klosterstollen: (9.00 bis 17.00 Uhr) – Sind Sie bereit für ein Abenteuer? Dann steigen Sie ein und fahren mit der Grubenbahn in den Berg hinein. An plätschernden Bächen und kleinen Wasserfällen vorbei erreichen Sie nach 1.400 m den einstiegen Kohleabbau. Sie haben die Endstation erreicht und das eigentliche Abenteuer beginnt jetzt. Anschließend bietet das „Cafe Glück Auf“ Kaffee, Kuchen und Gegrilltes an. Es finden stündliche Einfahrten mit der Grubenbahn statt. (Tickets für Einfahrten 10,00 € bzw. 5,00 € )
Nordmannsturm (ab 10.00 Uhr): Die urige Waldgaststätte mit seinem 1863 vom hannoverschen Maurermeister Constantin Nordmann gebautem Turm, lädt ab 10.00 Uhr zum Frühschoppen ein. Ab 12.00 bis 16.00 Uhr unterhält Sie die bekannte Band „Whiskey and Rye“ mit irischer Musik vom Feinsten. Zwischendurch können Sie vom 19 m hohen Turm den herrlichen Ausblick auf die Landschaft genießen.
“Kummerberge” schon mal gehört? (11.00 Uhr): Ein Spaziergang durch die sogenannte “Barsinghäuser Schweiz” führt Sie zu den Steinbrüchen des ehemaligen Sandstein Abbaugebietes. Gästeführerin Ellen Hölscher erklärt Ihnen die historischen Zusammenhänge, die alten Schütten und das ehrbare Handwerk. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden und endet am Zechenpark, so dass Sie hier auch noch ins Bergwerk einfahren können. Treffpunkt: Rathaus I, Bergamtstr. 5 am Ziegenteich
Der Waldkindergarten Barsinghausen lädt ein (13.00 bis 17.00 Uhr): Wir freuen uns auf viele interessierte, durstige, hungrige, große und kleine Besucher. Es gibt frischen Flammkuchen aus dem Lehmofen, Getränke, ein Kletter-Angebot für Kinder und das Spiel „Rate mal, was gibt‘s im Wald“. Einweihung der insektenfreundlichen Blumenwiese und der Insektenhotels mit dem NABU. Treffpunkt: am Waldrand zwischen Naturfreundehaus (Bullerbachtal) und Siedlung Höhenluft (Schildern folgen)

Rund um den Deister: Unter dem Motto „Aktiv im Deister“ werden zahlreiche Wander- und Radtouren sowie Waldführungen angeboten. Ob familiengerecht oder sportlich anspruchsvoll – die Besucher haben die Wahl. Man kann auch ganztätig rund um den Deister radeln. Zu den besonderen Attraktionen zählen in diesem Jahr eine Crime-Challenge, Glaskunst im Park, Geocaching, eine Märchenführung und eine Deister-Safari. Zudem präsentieren verschiedene Einrichtungen, wie Nordmannsturm, Arboretum, Waldfriedhof und Wasserpark besondere Aktionen und Veranstaltungen. Die Naturhistorische Gesellschaft Hannover präsentiert die aktuellen Deister-Apps, den aufgestellten Schweden-Findling sowie Bücher und Info-Schriften zum Deister. Die mobile Erkundung des Deisters kann in diesem Jahr neben dem bekannten Busshuttle „über den Deister“ auch mit Trecker-Planwagenfahrten und natürlich Fahrrädern erfolgen. Thomas Slappa, Sprecher des Arbeitskreises, erklärt: „Der Deister ist faszinierend vielseitig. Mit bewährten und neuen attraktiven Programm-bausteinen werden wir unsere Gäste begeistern und zu wiederholten Besuchen animieren.“ Hofcafés und zahlreiche Waldgaststätten laden zur süßen Pause und rustikalen Rast. An mehreren Orten organisieren Waldkindergärten und Vereine Spiel- und Bastelaktionen für Kinder. Für spannende Informationen sorgen darüber hinaus die beliebten Kräuterwanderungen sowie Besichtigungen „unter Tage“ im Feggendorfer Stolln und im Klosterstollen Barsinghausen. Unterstützt werden die Aktivitäten auch im 12. Jahr wieder von der Hannover Marketing und Tourismus GmbH (HMTG). Die HMTG hat einen 20 Seiten starken Programmflyer zum diesjährigen Deistertag erstellt, der in einer Auflage von 10.000 Stück gedruckt wurde. Das Programm ist rechtzeitig in den Touristinformationen der Deisterkommunen, in vielen öffentlichen Einrichtungen oder im Einzelhandel der am Deistertag beteiligten Orte kostenlos erhältlich. Zusätzlich liegen die Flyer in der Tourist Information in Hannover (Ernst-August-Platz 8) sowie in rund 350 gastronomischen Einrichtungen in der Region Hannover aus.Foto: ta