60-jähriger Pkw-Fahrer kam aus unbekannter Ursache auf der L 392 ins Schleudern

GROß MUNZEL (red).

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen dem Mitsubishi eines 60-Jährigen und einem entgegenkommenden Linienbus auf der L 392, zwischen den Ortschaften Groß Munzel und Landringhausen, haben sich der Pkw-Fahrer schwere und der Busfahrer leichte Verletzungen zugezogen. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 60-Jährige mit seinem Mitsubishi Carisma auf der L 392, von Groß Munzel kommend, in Richtung Landringhausen unterwegs. Beim Durchfahren einer Rechtskurve geriet er dabei aus bislang nicht abschließend geklärter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit dem entgegenkommenden Linienbus, der lediglich mit einem 57 Jahre alten Fahrer besetzt war. Der Carisma schleuderte anschließend in die rechts neben der Fahrbahn befindliche Seitenschutzplanke und kam dort zum Stehen. Der 60-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er kam mit schweren Verletzungen in einem Rettungswagen in eine Klinik. Der Busfahrer erlitt leichte Verletzungen und kam zur Beobachtung in ein Krankenhaus. Den bei dem Unfall entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf 8 000 Euro. Die L 392 war in Höhe der Unfallstelle bis etwa 00:40 Uhr voll gesperrt. Es kam zu leichten Behinderungen.

Foto: Feuerwehr