Adventskonzert des Heimatchors Eckerde füllt die St. Blasiuskirche

Zugaben waren auch in diesem Jahr gesangliche Pflicht

P1050976GROßGOLTERN (gk). Über die zahlreichen Besucher zu dem traditionellen Adventskonzert in der St. Blasiuskirche freute sich der Vorsitzende des Heimatchors Eckerde, Hubert Weise, bei der Begrüßung. Erstmals stimmte auch die Vorsitzende des Kirchenvorstands, Elke Matthies, auf das Konzert ein, das im ersten Teil Besinnliches enthielt. Nach zwei traditionellen Kanons erfreute der Frauenchor mit zwei Liedern in Tiroler Mundart. Das Publikum wurde bei der bekannten Volksweise „Süßer die Glocken nie klingen“, miteinbezogen, unterstützt von der Chorleiterin Lieselotte Katz auf der Gitarre. Der Beitrag „Frieden“ von Gotthilf Fischer passe in die heutige Zeit, informierte Weise. Moderatorin Elke Wolfgram lockerte mit kleinen Geschichten die musikalischen Beiträge auf. Nicht nur für die  Solisten zeigte sich das Publikum applaudierfreudig. Auf die gewünschte  Zugabe war der gemischte Chor vorbereitet. Wie bereits im vergangenen Jahr erklang das „Vater unser“ von Hanne Haller, das die Besucher beschwingt mit auf den Heimweg nahmen.

P1050969

P1050963

P1050971

P1050981

P1050970

P1050967

P1050961

P1050979

P1050959

P1050990Foto und Bericht: Gerheide Knüttel