Afrikanische Savanne und ihre tierischen Bewohner zum Greifen nah in der Ernst- Reuter-Schule

EGESTORF (red).

Die Schülerinnen und Schüler der Ernst-Reuter-Schule freuten sich am Donnerstag sehr, die Welt eines kleinen, cleveren Erdmännchens kennenzulernen. Zu Gast war die Kinderbuchautorin sowie Illustratorin Julia Ginsbach. Im Gepäck hatte sie die verrückte und ebenso spannende Geschichte des kleinen Erdmännchens Tafiti, das sich zusammen mit seinem besten Freund, dem Pinselohrschwein Pinsel, gegen gefährliche Krokodile durchsetzen muss und dabei jede Menge Spaß hat und die tollsten Sachen erlebt.

Neben einer spannenden Lesung durften die Zuhörer*innen sich über diverse musikalische Einlagen freuen und live erleben, wie die Illustratorin die tierischen Protagonisten aufs Papier zauberte. Ein toller und interaktiver Vormittag an der Ernst-Reuter-Schule, der den Themenschwerpunkt „Lesen“ bei den Sechs- bis Zehnjährigen einmal mehr auf motivierende und begeisternde Art in den Vordergrund gerückt und den Kindern die „fantastische“ Welt des (Vor-)Lesens wieder nähergebracht hat.

Dank des Fördervereins der Ernst-Reuter-Schule, der dieses Projekt, wie bereits in vergangenen Jahren gefördert und finanziert hat, war die Lesung für alle Kinder kostenlos. An dieser Stelle möchten sich alle Schülerinnen und Schüler sowie das gesamte Team der Ernst-Reuter-Schule beim Förderverein für das großzügige Engagement und die Unterstützung bedanken.

Fotos: ERS