Aktion „Fair bleiben, liebe Eltern“ startet

REGION (red).

Kinder in ganz Deutschland wenden sich in den kommenden Tagen mit einer wichtigen Bitte an ihre Eltern. Zur Stärkung eines fairen Fußballs im Nachwuchsbereich hat der DFB 350.000 Fair-Play-Karten gedruckt. Die Kinder selbst übergeben die Karten vor dem Spiel an ihre Eltern und rufen so zu mehr Gelassenheit und Freude am Spiel auf. Auf der Vorderseite der Karten steht „Fair bleiben, liebe Eltern“, auf der Rückseite bekommen Eltern fünf gute Tipps für ein faires Verhalten neben dem Platz (z.B. „Loben statt Toben“). Alle Trainer*Innen der G-, F- und E-Junioren der rund 25.000 Vereine in den 21 DFB-Landesverbänden sind aufgerufen, die Karten vor dem Spiel an ihre Schützlinge zu verteilen. „Das Fair Play ist der Kitt, der das Fußballspiel zusammenhält und dafür sorgt, dass trotz aller Leidenschaft und dem Willen zu Gewinnen das Fußballspiel ein Spiel bleibt“, sagt Prof. Dr. Gunter A. Pilz, Leiter der DFB AG Fair Play. Pilz sagt weiter: „Fair Play stellt sich aber nicht von allein ein, es muss vorgelebt werden. Den Eltern am Spielfeldrand kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu.“ Der DFB hat neben den Kartensätzen 40.000 Poster sowie 33.000 Flyer mit der Aufschrift „Fair bleiben, liebe Eltern“ in den vergangenen Wochen an die Landesverbände verschickt, denen zudem drei kurze Videos sowie Online-Banner und Printanzeigen zur Verfügung gestellt wurden. Die Aktion lief bereits 2018 erfolgreich und traf auf große Zustimmung. Für 2019 wurde die Druckauflage nochmal deutlich erhöht.