ASB bildet zwölf neue Sanitätshelfer aus

Zwei neue Schulsanitäter für das Hannah-Arendt-Gymnasium / Prüfungen erfolgreich absolviert

Die Teilnehmer und Ausbilder freuen sich über einen erfolgreichen Lehrgang.

BARSINGHAUSEN (red). Nach etlichen spannenden und lehrreichen Tagen haben zwölf Samariter den Sanitätshelferlehrgang (SHL) und zwei Schüler des Hannah-Arendt-Gymnasiums den Schulsanitäterlehrgang beim Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) erfolgreich abgeschlossen. Die SHL-Teilnehmer kamen vom ASB-Fahrdienst Stadthagen und Barsinghausen, ASB-Helmstedt, ASB-Celle und dem ASB-Bückeburg. Der Sanitätshelferlehrgang besteht aus 48 Unterrichtseinheiten, an deren Ende eine theoretische und mehrere praktische Prüfungen stehen und bereitet die Helfer unter anderem auf den einfachen Sanitätsdienst vor. Die Lehrgangsleitung hatte Magdalena Köpsel gemeinsam mit Clemens Christian Stummeyer, Daniel Walther von der Schnell-Einsatz-Gruppe Barsinghausen (SEG) begleitete den Lehrgang als Lehrgangshelfer. Das Prüfungsteam bestand aus Dirk Schumacher, Magdalena Köpsel sowie der Prüfungsärztin Dr. Bang-Gawalkiewicz. Alle Drei bescheinigten den Teilnehmern durchweg gute Prüfungsergebnisse, sodass letztlich auch alle ihre Prüfungszeugnisse in Empfang nehmen konnten. „Der Lehrgang wurde durch die hohe Lern- und Leistungsbereitschaft der Teilnehmenden getragen und das Prüfungs-Team war mit den Leistungen der Teilnehmer sehr zufrieden“, erklärte Magdalena Köpsel im Anschluss an die Zeugnisübergabe. Unterstützt wurde der Lehrgang auch von den Mitgliedern der Realistischen Unfall Darstellung (RUD) der SEG Barsinghausen, die mit ihrem Können wieder für sehr realitätsnahe Szenarien sorgten. Getreu dem ASB-Motto „Wir helfen hier und jetzt“ kann jeder Helfer bei den Samaritern im Sanitätsdienst aktiv werden und sich weiterbilden.

Foto: ASB