Auch mit Projekten aus Barsinghausen will Hannover die Chancen auf den Titel “Kulturhauptstadt Europas” erhöhen

Eine Informationsveranstaltung findet statt am Mittwoch, 26. Februar, um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums am Spalterhals

BARSINGHAUSEN (red). Die Landeshauptstadt Hannover hat die zweite Bewerbungsrunde auf dem Weg zur Kulturhauptstadt Europas erreicht. Nun gilt es, überzeugende Kulturprojekte und langfristige Vorhaben aus der Region Hannover zusammenzutragen. Diese Projekte sollen in einem zweiten Bewerbungsbuch, welches bis zum Sommer 2020 fertiggestellt sein muss, aufgelistet werden. Die Landeshauptstadt bittet daher die Kulturschaffenden der regionsangehörigen Kommunen um Unterstützung. Auch Projekte und Ideen aus Barsinghausen und Wennigsen können und sollen zu einem erfolgreichen Finale um den Titel „Kulturhauptstadt Europas 2025“ beitragen. Deshalb möchten das Team des Kulturhauptstadt-Bewerbungsbüros der Landeshauptstadt Hannover, das Team der Kultur der Region Hannover und die Stadt Barsinghausen sich allen Kulturschaffenden und Kulturvereinen vorstellen und die Möglichkeiten aufzeigen, die sich dadurch in Barsinghausen und Wennigsen bieten. Die Informationsveranstaltung findet statt am Mittwoch, 26.2.2020 um 19 Uhr in der Aula des Schulzentrums „Am Spalterhals“, Am Spalterhals 15, 30890 Barsinghausen. Um besser planen zu können, bittet das Organisationsteam um eine Anmeldung für die Veranstaltung. Diese kann entweder telefonisch (05105/774 2271) oder per Mail (jasmin.duhnsen@stadt-barsinghausen.de) erfolgen.

Foto: ta