Auf Einladung vom Bücherhaus kommt Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf nach Barsinghausen

Die Lesung aus seinem neuen Roman „Todesspiel im Hafen“ findet statt am 14. Oktober, 19.30 Uhr, in der Petrusgemeinde

BARSINGHAUSEN (red/ta). Klaus-Peter Wolf ist mit seinem neuen Roman „Todesspiel im Hafen“, dem dritten Teil der Sommerfeldt-Trilogie auf Tournee und stellt das Buch auch in Barsinghausen vor. Termin ist am Montag, 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Petruskirche am Langenäcker. Veranstalter ist das Bücherhaus am Thie. Die Fans lieben die Reihe und hätten gerne auch einen vierten und fünften Band der Trilogie, so Wolf augenzwinkernd. Wolf ist ein leidenschaftlicher Erzähler und liebt den Kontakt zum Publikum. Er nimm sich immer viel Zeit, Bücher, CDs und Hörbücher zu signieren. Inzwischen sind Wolfs Romane Kult geworden, weltweit 11 Millionen Mal verkauft. Jedes neue Buch stürmt die Bestsellerlisten und hält sich dort oft monatelang. Die Verfilmungen seiner Romane fürs ZDF sind Quotenhits. Zuletzt „Ostfriesenblut“ und „Ostfriesensünde“. Gerade wurden die Dreharbeiten zum nächsten Teil der Reihe, „Ostfriesengrab“ beendet.

Foto: Martin Stromann