Auf Wachstumskurs: Siedlergemeinschaft Hohenbostel bestätigt den Vorstand und ehrt langjährige Mitglieder

HOHENBOSTEL (red).

Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel–Bördedörfer führte die Jahreshauptversammlung zum zweiten Mal in der Gymnastikhalle des VSV Hohenbostel durch. Die Bewirtung wurde wieder mit vollster Zufriedenheit von Schisanowski`s Sporttreff arrangiert. Die Gymnastikhalle war wieder voll belegt. Der Vorsitzende Olaf Pappermann eröffnete die Versammlung und begrüßte die Anwesenden, Gäste und Neumitglieder. Dann erfolgte die Ehrung der Verstorbenen. Der Vorsitzende stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Für den Landesverband sprach Hans-Joachim Tilgner die Begrüßungsworte. Er berichtete über die Kommunalarbeit des Landesverbandes mit den Besuchen in den Kommunen und Gesprächen mit den Bürgermeistern. „Wir führten mit den Bürgermeistern sehr gute offene Gespräche. Es wurden die Themen des Landesverbandes vorgestellt und erläutert. Auch wurden Themen der Kommunen angesprochen, wie Infrastruktur und kommunale Wärmeplanung, fehlender Wohnraum usw..“ So hat die Siedlergemeinschaft Hohenbostel aus dem Vorstand Jürgen Beisner in das Kompetenzteam des Bundesverbandes untergebracht. Es wurden Online-Vorträge gehalten, auch hier war Beisner mit dem Vortrag Photovoltaik und Balkonkraftwerke vertreten. So sind die Siedler Hohenbostel auch im Bundesverband aktiv. Des weiteren erläuterte Tilgner die Themen Mitgliederwerbung, energetische Sanierung, Infrastruktur und kommunale Wärmeplanung.

Joachim Bauer sprach die Begrüßungsworte für die Kreisgruppe Hannover-Land. Er berichtete über die Kooperation mit der VGH Versicherung und dass dadurch ein Schub von Neueintritten erfolgte. Denn die Mitgliederwerbung ist für den Verband von größter Wichtigkeit. Der Vorsitzende berichtete über die Aktivitäten im letzten Jahr. So konnten die Siedler 83 Aktivitäten in Form von Fahrten, Informationsabenden, Vorträgen, Baumschnittlehrgängen, Feuerlöscherprüfung, Siedlerfrühstücken und vieles mehr durchführen. Die Siedlergemeinschaft Hohenbostel dürfte die lebhafteste Gemeinschaft der Kreisgruppe und des Landesverbandes sein. Auch wurde 39 Mitgliedern zu runden Geburtstagen und 18 Mitgliedern zu Ehejubiläen gratuliert. Es folgte der Kassenbericht der Kassiererin und Kassenprüfer. Der Gesamtvorstand wurde von der Versammlung einstimmig entlastet. Die Gemeinschaft Hohenbostel-Bördedörfer konnte 2023 wieder den Wettbewerb im Kreis mit 21 Neueintritten zum 12. Mal gewinnen und hatte Ende letzten Jahres einen Mitgliederbestand von 496 Mitgliedern.

Der nächste Punkt waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden das Ehepaar Messing, Ehepaar Steyer und Gabriele Fütterer geehrt. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurde Cornelia Blomberg geehrt. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden das Ehepaar Krumbach, Helga Berg und Annerose Hirschhausen geehrt. Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde das Ehepaar Becker geehrt. Das Ehepaar Becker ist mit der 60-jährigen Mitgliedschaft eine der wenigen Mitglieder, die dies erreicht haben. Dafür gilt der besondere Dank der Gemeinschaft.

Alfons Holtgreve wurde für seine zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit als Beisitzer im Vorstand vom Landesverband geehrt. Gewinner der Aktion „Siedler werben Siedler“ war Manfred Lüderitz – er bekam einen Gutschein überreicht. Unter Punkt 8 waren fielen diesmal turnusgemäß Wahlen an. Als Wahlleiter fungierte aus dem Kreisvorstand Joachim Bauer. Der gesamte geschäftsführende Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Als Kassenprüferin wurde Regina Kalter einstimmig gewählt. Die Beisitzer und Zeitungsträger wurden von der Versammlung bestätigt Im Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende beim gesamten Vorstand und den Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Der Ausklang der Veranstaltung erfolgte bei einem gemeinsamen Mittagessen.

Fotos: privat