Auseinandersetzung beim Fußballspiel zwischen dem TSV Barsinghausen und dem HSC Hannover

BARSINGHAUSEN (red).

Am gestrigen Samstag gegen ca. 11:50 Uhr kam es in der Begegnung der C-Jugendmannschaften von Basche United (TSV Barsinghausen) und dem HSC Hannover gegen Spielende vor Zuschauern zu einem Zwischenfall, der schließlich zum Spielabbruch führte. Insgesamt waren drei Streifenwagen der Polizei zum Einsatzort entsandt worden. Nach bisherigem Ermittlungsstand kam es in den letzten Spielminuten zu einem Foulspiel, bei dem ein 13-jähriger Feldspieler vom HSC Hannover so schwer verletzt wurde, dass er einem Krankenhaus zugeführt werden musste. Aus dieser Situation kam es durch den Vater des Verletzten zu Tätlichkeiten gegenüber drei minderjährigen Spielern des TSV. Die Situation führte dazu, dass der Vater des 13-jährigen Verletzten auch einem weiteren Elternteil, welches den TSV-Spielern zu Hilfe eilen wollte, durch einen Faustschlag eine blutende Gesichtsverletzung zufügte. Die Wunde musste ebenfalls in einem Krankenhaus versorgt werden. Die Situation führte nach Auswertung der Zeugenaussagen zu insgesamt vier Strafverfahren wegen Körperverletzung und Bedrohung gegen insgesamt drei Beteiligte. Die Ermittlungen in diesem Fall dauern an.