Ausstellungseröffnung: Reges Interesse an den Bildern von Rita Taticek

Rund 30 Bilder werden in der ehemaligen Gaststätte zum “Weißen Roß” gezeigt

STEMMEN/ECKERDE (gk). Über eine fröhliche Vernissage, mit viel Interesse an den Werken von Rita Taticek, gab es heute zur vollen Zufriedenheit der Initiatoren in der Pizzeria & Cafébar. Stark vertreten waren Gäste aus Eckerde, was nicht weiter verwundert, da die Künstlerin aus diesem Ortsteil stammt. Rund 30 Bilder schmücken derzeit die Wände in dem gemütlichen alten Fachwerkhaus. Auch Bürgermeister Marc Lahmann staunte über die positive Veränderung der ehemaligen Gaststätte zum “Weißen Roß”. Gerheide Knüttel berichtete, während der Begrüßung, von ihrer spontanen Idee, der Zusammenführung von Malerin und Pizzabäcker. Nur zehn Tage waren zur Vorbereitung geblieben, da die Künstlerin in Spanien zurück erwartet wird.

Über das Ergebnis freuten sich alle Beteiligten und auch die zahlreichen Gäste. Im Anschluss an den offiziellen Teil ließen sich die Besucher die leckeren Pizzen aus dem Steinofen schmecken. Die Bilder von Rita Taticek können zu den normalen Öffnungszeiten von donnerstags bis sonntags von 11.30 bis 22 Uhr besichtigt werden. Sobald die Fahrradsaison beginnt, werden die Öffnungszeiten erweitert, betont Toni Kasapolli, dem seit Beginn dieser Saison Schwester Besiana und Bruder Dushi helfend zur Seite stehen. Wenn weitere Hilfe benötigt wird, steht auch Mutter Miska bereit. Die Familie kommt ursprünglich aus Albanien, besitzt aber schon lange die deutsche Staatsangehörigkeit.


Foto Gerheide Knüttel