Barsinghäuser absolvieren ein sattes Besuchsprogramm in der französischen Partnerstadt Mont-Saint-Aignan

Eingeladen zu der Himmelfahrtsbegegnung hatte der Europaverein

BARSINGHAUSEN/MONT-SAINT-AIGNAN (red). Auf Einladung des Städteparterschaftsvereins “Mont-Saint-Aignan-International” fuhr der Europaverein am Wochenende in die französische Partnerstadt zur traditionellen Himmelfahrtsbegegnung. Die Gastgeber hatten für die Barsinghäuser Reisegruppe mit ca. 60 Teilnehmern ein umfangreiches und interessantes Programm vorbereitet. Die Gruppe des Europavereins unter der Leitung des Vorsitzenden Thorsten Franz und des Koordinators der deutsch-französischen Partnerschaft Tony O'Brien wurde begleitet von einer Delegation der Stadt Barsinghausen mit dem stellvertretenden Ratsvorsitzenden Fred Wellhausen (FDP) sowie den Ratsmitgliedern Laura Härdrich (SPD), Stephan Täger (SPD) und Maximilian Schneider (SPD). Des Weiteren reiste die U17-Fußballmannschaft des JFV Calenberger Land zu einer sportlichen Begegnung in die französische Partnerstadt. Am Freitag besuchten Gastgeber und Gäste gemeinsam die Stadt Le Havre an der normannischen Küste. Dort konnten sie bei einer Stadtbesichtigung das nach dem zweiten Weltkrieg vom belgischen Architekten Auguste Perret in Stahlbetonbauweise umgestaltete Stadtzentrum bestaunen. Am Nachmittag besichtigte die französisch-deutsche Gruppe bei einer Hafenrundfahrt den fünftgrößten Hafen Europas. Am Samstag erkundeten die Barsinghäuser gemeinsam mit ihren französischen Gastfamilien die Innenstadt von Rouen. Auf der Abschlussfeier am Samstagabend wurde beim gemeinsam Singen bekannter französischer und deutscher Lieder die deutsch-französische Freundschaft vertieft. Der stellvertretende Ratsvorsitzende Wellhausen bedankte sich im Namen der Stadt Barsinghausen für die äußerst gelungene Organisation der diesjährigen Begegnung. In den offiziellen Ansprachen wurde noch einmal die besondere Bedeutung der Städtepartnerschaftsvereine für die Gestaltung der internationalen Kontakte hervorgehoben.

Die jugendlichen Fußballer des JFV Calenberger Land mit ihren Trainern Fernando Deligido und Heissam Omeirat, die am Freitag ein gemeinsames Trainingslager mit der französischen Mannschaft durchführten, konnten am Samstagnachmittag das Spiel in einer schweißtreibenden Hitzeschlacht souverän mit 5: 0 durch die Tore von Arthur Rul, Hatem Omeirat, Milad Alalo und einem Doppelpack von Jannik Wottke für sich entscheiden. Die Fußballer zeigten sich begeistert von dem gemeinsamen Wochenende mit den französischen Jugendlichen und freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Insgesamt ziehen die Verantwortlichen des Europavereins eine positive Bilanz der Begegnung. Die breite Beteiligung von Jung und Alt, neuen und langjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, Vertreterinnen und Vertretern der Stadt sowie der jungen Fußballer ist ein sichtbares Zeichen der intensiven und lebendigen Beziehung zwischen Mont-Saint-Aignan und Barsinghausen.

Foto: privat