Barsinghausens Schwimmjugend E siegt beim Landesentscheid

BARSINGHAUSEN (red).

Am Wochenende fand in Hildesheim der Landesentscheid der deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Jugend (DMSJ) statt. Dabei traten drei Mannschaften der SGS Barsinghausen in den Altersklassen Jugend E weiblich, Jugend C weiblich und Jugend B männlich gegen die besten Mannschaften aus Niedersachsen an. Die beste Leistung am Wochenende erzielte die weibliche Jugend E der SGS, welche an der Konkurrenz aus Niedersachsen vorbei geschwommen sind und mit mehr als 30 Sekunden Vorsprung den Landesentscheid gewinnen konnten. Dabei haben Alessia Krampen, Kim Kägebein, Paula Knappe, Yuna Schmidt, Tinette Wahrlich und Wenke Schaub ihre Leistungen vom Bezirksentscheid vor vier Wochen nochmal gesteigert und konnten in der Gesamtwertung den ersten Platz holen. Beeindruckend war auch die Dominanz der Mannschaft über alle vier Lagen. Sie konnten bei jedem Staffelstart als erstes, vor ihren Konkurrentinnen anschlagen. Auch gesteigert haben sich die Jungs der Jugend B mit Tim-Ole Groß, Enrico Grüne, Florian Josopait, Liam Johnson und Lenny Sander, welche in den Staffeln über sich hinauswachsen konnten und ihre derzeitigen Bestzeiten unterbieten konnten. Im Gesamtergebnis konnten sie sich einen Platz nach oben kämpfen und schwammen am Ende auf Platz Sieben der Gesamtwertung. Die weibliche Jugend C konnte mit Paula Schrutt, Josy Kramer, Emily Hartmann, Hannah Pfaffl und Lilly Budde ihre Zeiten zu dem Bezirksentscheid auch noch einmal steigern und schwammen ungefähr 45 Sekunden schneller und sicherten sich somit den sechsten Platz in der Gesamtwertung. Die Trainer Dennis Yaghobi, Torsten Sander und Yvonne Schmidt sind mit den Leistungen ihrer Athleten sehr Zufrieden. Wie Dennis Yaghobi betont: „Es ist der Hammer wie die Jungs und Mädchen im Team zusammenhalten, über sich hinauswachsen und nochmal deutlich schneller als ihre Bestzeiten schwimmen können“.