„Basche erneuerbar“ lädt zur Mitgliederversammlung mit dem Schwerpunkt Klimawandel und Gesundheit ein

BARSINGHAUSEN (red).

Der Verein BASCHE ERNEUERBAR setzt sein Engagement für nachhaltige Entwicklung und Bewusstseinsbildung fort und lädt zur zweiten Mitgliederversammlung für Donnerstag. 30. Mai, in die Kulturfabrik Krawatte ein. Im Rahmen der Informations- und Veranstaltungsreihe SolarTreff Basche organisiert der Verein einen öffentlichen Teil um 18 Uhr vor der Mitgliederversammlung, der den Fokus auf das Thema Klimawandel und Gesundheit richtet. Steigende Temperaturen, Hitzewellen, Starkregen und Hochwasser, verheerende Stürme und Dürren begleiten die globale Erderhitzung, bedrohen die natürlichen Lebensgrundlagen und damit auch die menschliche Gesundheit. Denn Klima und Gesundheit sind untrennbar miteinander verbunden. Die immer häufiger auftretenden Extremwetterereignisse wirken sich direkt negativ auf die körperliche und psychische Gesundheit aus. Sie gehen zunehmend mit einem Anstieg von Depressionen, Angst- und Traumafolgestörungen einher. Die indirekten Folgen des Klimawandels wie unter anderem Nahrungsmittelknappheit, ökonomische Krisen, gewaltvolle Konflikte und unfreiwillige Migration stellen zusätzliche massive psychische Risiko- und Belastungsfaktoren dar.

BASCHE ERNEUERBAR holt zwei herausragende Referentinnen nach Barsinghausen, um die enge Verknüpfung von Klima und Gesundheit darzustellen. Lea Dohm, Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin bei der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG), wird über die körperlichen und mentalen Folgen und Gefahren des Klimawandels informieren. Sie wird Wege zur gesunden Verarbeitung der psychischen Folgen von ökologischen Krisen aufzeigen. Im Anschluss präsentiert die Singer-/Songwriterin Marie-Luise Gunst Ausschnitte aus ihrem Repertoire Depression Unplugged. Als Betroffene, als Botschafterin der Deutschen Depressionsliga DDL und als Ersthelferin für seelische Gesundheit (MHFA – Mental Health First Aid) setzt sie sich seit vielen Jahren für die Entstigmatisierung von psychischen Erkrankungen ein und nutzt Musik und Kreativität als Mittel, um das Bewusstsein für diese Thematik zu schärfen. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an Mitglieder von BASCHE ERNEUERBAR, sondern auch an alle interessierten Bürger*innen mit direktem Kontakt in Menschen zugewandten Berufs- und Arbeitsfeldern wie Schule, Jugend-, Berufs- und Erwachsenenbildung und sozialen, seelsorgerischen und medizinischen Bezugsfeldern. Die Veranstaltung findet ab 18 Uhr in der Kulturfabrik Krawatte, Egestorfer Str. 28, statt, die nichtöffentliche Mitgliederversammlung schließt sich um 19:30 Uhr an. Aufgrund des erwarteten großen Interesses wird um eine zeitnahe persönliche Anmeldung unter info@basche-erneuerbar.de gebeten. Der Verein freut sich auf zahlreiche Teilnehmende und einen fruchtbaren Austausch.

Fotos: Franziska Bauermeister / Marie-Luise Gunst Programm Depression Unplugged