Bauamt arbeitet am Raumplan und an der städtebaulichen Gestaltung der neuen Wilhelm-Stedler-Schule

BARSINGHAUSEN (ta). 

Hinsichtlich des beschlossenen Neubaus der Wlhelm-Stedler-Grundschule informierten heute Baudirektor Alexander Wollny und der 1. Stadtrat, Thomas Wolf, den Schulausschuss über den Stand der Planungen. Man sei dabei, verschiedene Varianten unter dem städtebaulichen Aspekt und hier inbesondere für die Anbindung an den Mont-Saint-Aignan-Platz zu erarbeiten. Gespräche würden in den Planungsgruppen und mit dem Planungsbüro auch für eine bauliche Integration einer Mensa, der neuen Stadtbücherei und eines Sitzungssaales geführt, sagte Wollny. Ein bestehender erster Vorabentwurf mit Blick auf die benötigten Räume müsse noch geschärft und könne dann den Mandatsträgern vorgelegt werden. Zunächst solle der Raumplan aber noch mit der Schulleitung abgestimmt werden, meinte Wolf. Pläne für den städtebaulichen Aspekt könnten aber schon relativ zeitnah präsentiert werden. Schon im vergangenen Jahr hatte die Verwaltung eine baldige Klärung zur Anzahl der Geschosse des neuen Schulgebäudes in Aussicht gestellt. Laut Verwaltung soll im Jahr 2022 mit dem Neubau der Grundschule begonnen werden.

Foto: ta-Archiv