Bei 17,5 Grad Wassertemperatur wird die Freibadsaison 2017 eröffnet

Zum traditionellen Anschwimmen wurde auch die neue Chloranlage in Betrieb genommen / 1. Stadtrat Thomas Wolf springt als erster ins kühle Nass / Durchschreitebecken saniert

GROßGOLTERN (ta). Rechtzeitig zum Start in die Saison im Freibad Goltern haben die Außentemperaturen gerade noch die Kurve in Richtung 20 Grad gekriegt. Zum traditionellen Anschwimmen hatte sich das Wasser hingegen lediglich auf 17,5 Grad Celsius erwärmt – das ist noch steigerungsfähig. Zusammen mit dem stellvertretenden Bürgermeister, Karl-Heinz Neddermeier, dem 1. Stadtrat, Thomas Wolf, und dem neuen Bademeister, Vladimir Vincic, konnte der Vorsitzende des Betreibervereins, Rolf Hennies, zahlreiche Gäste im Bad im Grünen begrüßen. Unter viel Applaus dankte er dem langjährigen technischen Leiter, Otto Thüler, der unlängst offiziell verabschiedet wurde, für seine Verdienste. In Betrieb genommen wurde heute auch die neue Chloranlage, in die 10.000 Euro investiert wurden. Zudem wurden zuletzt auch die Durchschreitebecken komplett saniert. Als unterstützende Spende überreichte ein örtlicher Drogeriemarkt einen symbolischen Scheck in Höhe von 200 Euro sowie Sonnenschirme, Windeln und Toilettenpapier. Umrahmt wurde der Start in die Badesaison vom Musikzug Goltern und fetzigen Hits von DJ Fuzzi, während das Bistro “Blubb” für die kulinarische Verköstigung der Gäste sorgte. Nun hoffen alle Beteiligten auf einen sonnigen und warmen Sommer, damit sich die Besucherzahlen etwas positiver gestalten als im letzten Jahr.

Foto: ta