Bei Personenkontrollen am Bahnhof findet die Polizei Drogen und Waffen

BARSINGHAUSEN (red).

Bei Kontrollen am Bahnhof in Barsinghausen wurden die Beamten zweimal fündig. Zunächst wurde am frühen Samstagmorgen, um 2:50 Uhr, ein 47Jähriger durch Polizeikräfte einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei fanden die Beamten Cannabis und ein Messer, welches er offen im Hosenbund bei sich trug. Bei einer weiteren Kontrolle am Bahnhof wurden um 3:25 Uhr erneut Drogen und Waffen aufgefunden. Ein 37Jähriger war im Besitz einer selbstgebauten Hiebwaffe, welche er in der Jacke mitführte. Die Waffe bestand aus einer Metallkette, welche am Ende mit einer Steinkugel beschwert ist. Zusätzlich fanden die Ordnungshüter ein Messer in der Hosentasche. Die Kontrolle führte noch zum Auffinden von Amphetamin, welches der Kontrollierte vor dem Einschreiten der Polizei wegwarf. In beiden Fällen wurden die Drogen und die gefährlichen Waffen beschlagnahmt und es wurden Platzverweise erteilt. Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittel und Waffengesetz wurden eingeleitet.