Beim Ausbilderfrühstück werden die Ergebnisse einer Unternehmensbefragung vorgestellt

Die Veranstaltung findet am 20. Februar um 8 Uhr in der Waschkaue II statt

BARSINGHAUSEN (red/ta). Für Donnerstag, 20. Februar, 8 Uhr, laden die Vereine, “Ausbildungsmesse Barsinghausen” und “pro regio” –  Ausbildung im Verbund, ausbildende Betriebe, Vertreter der Schulen und der Verwaltung sowie Vereine zum diesjährigen Ausbilderfrühstück in die Waschkaue II an der Hinterkampstraße ein. Intention der Veranstaltung ist ein reger Austausch zur Verbesserung der Ausbildungssituation in Barsinghausen. Zusammen mit den Schulen wird pro regio die Ergebnisse einer Befragung von örtlichen Unternehmen vorstellen. Auch vom Verein „Ausbildungsmesse Barsinghausen“ gibt es Neues zu berichten. So wurde vom Rat der Stadt Barsinghausen beschlossen, weitere Projekte und Maßnahmen im Übergang Schule-Beruf zu fördern. Welche dies sein könnten und wie Sie sich beteiligen können, stellt Ihnen der Vorsitzende, Max Matthiesen, gerne vor. Das Ausbilder-Frühstück richtet sich an alle, die an Ausbildung beteiligt sind oder zukünftig ausbilden möchten. Die Kosten für Raum und Frühstück übernehmen der Verein Ausbildungsmesse Barsinghausen und die Stadtsparkasse Barsinghausen. Um Anmeldungen wird bis zum 10. Februar gebeten.

Foto: dw-Archiv