Bergmannsvereine gedenken in Barsinghausen den Verstorbenen

BARSINGHAUSEN (red).

Zur diesjährigen Totenehrung des Bergmannsvereins Glück-Auf Barsinghausen treffen sich alle Teilnehmer am 23. November um 16:30 Uhr im Spielerheim der Deister Freilichtbühne. Seit einigen Jahren findet diese besondere Ehrung immer am Samstag vor dem Totensonntag / Ewigkeitssonntag um 17 Uhr an dem dafür erstellten Gedenkplatz in der Ludwig-Jahn-Straße im Fackelschein statt. Die geladenen Vereine und auch der Bergmannsverein gedenken bei dieser feierlichen Zeremonie der verstorbenen Vereinskameraden, aber auch aller verstorbenen Bergleute weltweit. Pastorin Kristin Köhler von der Petrusgemeinde Barsinghausen  wird eine kurze Andacht halten. Der musikalische Rahmen wird von der Bläserchor der „Original Calenberger“ gestaltet. Nach der Totenehrung wird es im Spielerheim der Deister Freilichtbühne ein gemeinsames Tscherperessen geben, bei dem noch ausgiebig geklönt werden kann.

Foto: ta-Archiv