Blüht die Sumpfschwertlilie auf dem Forellenteich, wird der Klaus zum Dichter gleich

BARSINGHAUSEN (red).

Deister-Fan Klaus Danner hat wieder schöne Impressionen aus dem heimischen Wald eingefangen: “Endlich ist es soweit, die gelbe Sumpfschwertlilie blüht und die Teichrose hat ihre großen Blätter aufgeklappt und beginnt auch schon bald zu blühen. Der Forellenteich oberhalb von Barsinghausen hat seine ganze Schönheit entfacht. Eine Wanderung aus der Stadt oder über den Kamm zum Forellenteich ist immer ein spannendes Erlebnis, weil sich der Bereich jahreszeitlich ständig verändert. Ein kleines Gedicht sagt alles:

Oh wie schön ist s doch am Forellenteich
Sag ich in einem Vers
Hier bin ich an der Blicke reich
Der Äste Blätter Bäume grün
an diesem wunderbaren Teich.
… noch ist der Sommer warm und weich.
Drum sind wir auch so gerne hier
an dieser schönen frischen Luft –
trinken aus der Flasch’ ein Bier
und atmen ein des Deisters Duft.
Gehe ich im Wald, wird’s immer stiller,
dachte einst auch Friedrich Schiller….”

Fotos: Klaus Danner