Blues op Platt: Der Musiker Lars-Luis-Linek gastiert beim DRK-Langreder

Das Konzert findet am Freitag, 2. November, um 19 Uhr im Sportheim statt / Eintrittskarten gibt es im Backparadies Sprengel

LANGREDER (red). Lars-Luis Linek ist der Hamburger Musiker “Snutenhobel” mit dem typischen Mundharmonika-Sound und einem allein von ihm erschaffenen Genre dem “Blues op Platt!”. Sein Credo lautet: Schaffe aus Snutenhobel-Klängen und feiner Buddelnack-Gitarre eine eigenständige Liedform und würze sie mit eingängigen Melodien, plattdeutschen Geschichten und heiße deine Gäste vun Harten willkommen, so werden alle, auch Nicht-Plattsnacker, Spaß beim Hören haben. Was viele nicht wissen, sein virtuoses Spiel auf der Mundharmonika macht ihn zu einem vielgefragten Mann. Neben seinen inzwischen 10 erschienenen Solo-Alben hat Lars-Luis Linek in über 3.500 Musikproduktionen, bei Albumaufnahmen oder Filmmusiken – oder als Gastspieler in unterschiedlichsten Konzertformaten mitgewirkt. Wenn er nach Namen gefragt wird, winkt er bescheiden ab. Doch warum sollten James Last oder Stefan Gwildis, Al di Meola, Howard Carpendale, Roger Whittaker, Hardy Krüger, Roger Cicero oder auch Herb Geller, Al Bano Carrisi und Romina Power unerwähnt bleiben. Großstadtrevier, Sesamstraße, Die Sendung mit der Maus oder Die Männer vom K 1 setzten genauso auf seinen typischen Snutenhobel-Klang. Und wenn er nicht gerade im Studio sitzt und komponiert, dann taucht Lars-Luis Linek als regelmäßiger Gast bei TV- und Radiosendungen wie z.B. dem NDR-Hafenkonzert, Gruß an Bord, Plappermöhl, Ünner’t Strohdack auf. Dass er trotz aller Termine so oft wie möglich in eigener Sache, dem »Blues op Platt«, unterwegs ist, freut uns sehr.

Freitag, den 2.11.2018 um 19:00 Uhr im Sportheim Langreder, Halbe –Str. 3 a / Eintrittspreis: 15:€ / Kartenverkauf: Bäckerei Sprengel, Langreder, Suhlenstraße 7 oder bei Heike Arlt, Telefon 05105 82822