Blues und Rock mit “Souls in Motion” begeistern im ASB-Bahnhof

BARSINGHAUSEN (red).

Die Band „Souls in Motion“ (S.I.M.) um Gründer Heribert Giegerich hat am Samstagabend Stopp im ASB Bahnhof Barsinghausen gemacht. Klassikrock, Blues und Balladen gab die Band zum Besten und sorgte für einen stimmungsvollen Abend. Zusammen mit Bandleader Giegerich stand dessen Tochter Gesa, die gemeinsam mit Miriam Budina große Teile des Gesangsparts übernahm, auf der Bühne. Dass der Familie Giegerich die Musik im Blut liegt, merkte man vom ersten Ton an – denn auch Vater Heribert ließ es sich bei vielen Songs nicht nehmen, seine Gesangskünste zu präsentieren. Mit auf der Bühne rockten zudem Leadgitarrist Dennis Weigelt, John Christopher „J.C.“ Walter am Bass und der Drummer Sven Härting. Alle zusammen haben viel Freude an der Musik und Spaß auf der Bühne, was sich auch schnell auf das Publikum übertrug und für ein wunderbares Konzerterlebnis sorgte. Mit Songs wie „Sex on Fire“ und „Use Somebody“ bewies „J.C.“, das auch ihm der Gesang in die Wiege gelegt wurde. Und mit „Norwegian Wood“ zeigte die Band ihre musikalische Vielfältigkeit und wurde zurecht vom Publikum mit reichlich Applaus bedacht. Weiter geht es mit einem Sonderkonzert der genialen Band „Boogielicious“ bereits am Freitag, 17. Februar um 21 Uhr (Einlass 20 Uhr). Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf im Kultur-Bahnhof, im Bücherhaus am Thie, im Easy Smoke & More in der Marktstraße und im Touristoffice in der Osterstraße zum Preis von acht Euro oder für zehn Euro an der Abendkasse. Für dieses Konzert wird der Vorverkauf empfohlen, da es nur eine begrenzte Anzahl von Sitzplätzen geben wird. Alle Infos zu den Konzerten gibt es auf der Homepage des Kultur-Bahnhofs unter www.asb-bahnhof-basche.de . Für die auswärtigen Fans der Band – Die Event-Location ASB-Bahnhof findet ihr in 30890 Barsinghausen in der Berliner Str. 8.

Fotos & Text: Frank Krüger/ASB