Brennender Baum in Hohenbostel: Die Ortsfeuerwehr ist zur Stelle

HOHENBOSTEL (red).

Am frühen Morgen wurde die Ortsfeuerwehr Hohenbostel zu einem brennenden Baum im Ort alarmiert. Nach ersten Löschmaßnahmen mit der Schnellangriffseinrichtung wurde der etwa acht Meter hohe und 130 cm im Durchmesser große Baumstamm mit Mehrzweckzug und Motorsäge kontrolliert gefällt, um das noch glühende Holz endgültig ablöschen zu können. Nach einer abschließenden Kontrolle der Umgebung mit der Wärmebildkamera konnten die Feuerwehrkräfte wieder einrücken.

Fotos: FF Hohenbostel