Brückenverbindung zwischen Landringhausen und Groß Munzel wird mit einem Gedenkstein zum Ausdruck gebracht

Gesponsert wurde der Stein von der Volksbank Munzel-Stiftung

LANDRINGHAUSEN/GROß MUNZEL (ta). Die neue Brücke über die Südaue in der Nähe der Sängerlaube soll nicht nur die Ortsteile Groß Munzel und Landringhausen enger aneinander binden, sondern in einem weiteren Schritt auch Teil eines touristischen Radweges vom Deister zum Steinhuder Meer sein. Bürgermeister Marc Lahmann zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die Brücke bereits ordentlich frequentiert werde. Um an die Fertigstellung des Bauwerks zu erinnern, hat die Volksbank Munzel-Stiftung nun einen Gedenkstein gesponsert. Die Stiftung selber wurde vor 20 Jahren ins Leben gerufen. Damals wurden 500.000 Deutsche Mark aus dem Eigenkapital der Bank zur Förderung von Projekten in den Ortsteilen Groß Munzel, Holtensen, Ostermunzel, Landringhausen und Barrigsen an die Stiftung übertragen. Bislang konnten schon 117.000 Euro zur Verfügung gestellt werden.

Foto: Stadt