Bücherhaus lädt zur Lesung „Rettungsgasse ist kein Straßenname“ ins Feuerwehrhaus ein

In der Fahrzeughalle der Ortsfeuerwehr Barsinghausen ist am Donnerstag, 7. Februar, ab 19.30 Uhr der Autor Jörg Nießen zu Gast / Kartenvorverkauf im Bücherhaus am Thie

V.li.: Ortsbrandmeister Phillip Prinzler, Karin Dörner vom Bücherhaus und die stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwartin, Nadine Meyer, freuen sich auf die Lesung mit Jörg Nießen.

BARSINGHAUSEN (ta). Zu einer nicht alltäglichen Autorenlesung laden das Bücherhaus am Thie und die Ortsfeuerwehr Barsinghausen für Donnerstag, 7. Februar, 19.30 Uhr, in die Fahrzeughalle des Feuerwehrhauses an der Egestorfer Straße ein. Zu Gast ist dann der Autor Jörg Nießen, der sein neues Buch „Rettungsgasse ist kein Straßenname“ vorstellt und dabei auf eine 20-jährige Erfahrung als Feuerwehrmann und Notfallsanitäter in Nordrhein-Westfalen zurückblicken kann. Das Werk umfasst 20 Geschichten aus dem Rettungsdienstwesen und ist trotz des ernsten Anliegens auch humoristisch angehaucht. Mit seinen Schilderungen vom erstaunlichen Unvermögen mancher Zeitgenossen die für die Rettungskräfte so wichtigen Rettungsgassen zu bilden, hat es Nießen bereits jetzt auf die Bestsellerliste geschafft. „Das Thema ist auch für uns ehrenamtliche Feuerwehrleute in Barsinghausen wichtig und wir hoffen das die Lesung dazu beiträgt, das Bewusstsein weiter zu schärfen“, sagt Ortsbrandmeister Phillip Prinzler. Auch Karin Dörner vom Bücherhaus ist für die enge Kooperation mit der Feuerwehr dankbar. Zur Lesung selber werden kleine Snacks und Getränke gereicht. Die Fahrzeughalle bietet Platz für rund 100 Besucher. Karten gibt es im Vorverkauf im Bücherhaus am Thie und kosten acht Euro.

Foto: ta