Corona-Infektionen steigen auf 774 Fälle in der Region und auf 17 in Barsinghausen

REGION (red).

Die Region Hannover hat seit Auftreten der ersten Corona-Infektion insgesamt 5396 Menschen registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon sind zum heutigen Stand 4481 Personen als genesen aufgeführt. 141 Menschen sind infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 83 Jahren. Somit sind zum jetzigen Zeitpunkt 774 Menschen in der Region infiziert, davon befinden sich 32 Personen im Krankenhaus. Die 7-Tages-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt für die Region Hannover tagesaktuell bei 39,1.

Verteilung nach Alter (seit Beginn der Erfassung):

Alter Fallzahl Gesamt seit Ausbruch
0 – 9 Jahre 245
10 – 19 Jahre 540
20 – 29 Jahre 981
30 – 39 Jahre 875
40 – 49 Jahre 882
50 – 59 Jahre 833
60 – 69 Jahre 384
70 – 79 Jahre 249
80+ Jahre 364
keine Angaben 43

Verteilung nach Kommunen:

Kommune Aktuelle Fallzahl Fallzahl Gesamt seit Ausbruch 7-Tage-Inzidenz
Barsinghausen 17 105 37,2
Burgdorf 33 135 47,7
Burgwedel 18 92 43,3
Garbsen 56 366 49
Gehrden 5 44 25,9
Hemmingen 17 76 61,4
Isernhagen 10 111 16,2
Laatzen 24 231 25,4
Landeshauptstadt Hannover 378 2755 38,7
Langenhagen 30 293 26,7
Lehrte 37 169 58
Neustadt 25 142 35,5
Pattensen 5 41 26,8
Ronnenberg 18 113 56,3
Seelze 12 162 25,6
Sehnde 14 80 38
Springe 9 97 23,4
Uetze 18 122 72,9
Wedemark 11 98 19,8
Wennigsen 14 47 76,6
Wunstorf 23 117 47,7

Verteilung nach Geschlecht

Männer                     51 Prozent

Frauen                      49 Prozent