“Corona-Leugner” verletzt am Rande der Spahn-Veranstaltung einen Gegendemonstranten mit Fausthieb

Der Täter wurde festgenommen, das Opfer konnte inzwischen das Krankenhaus wieder verlassen

ECKERDE (ta). Am Rande der gestrigen Veranstaltung mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in Eckerde ist es dem Vernehmen nach zu einer tätlichen Körperverletzung gekommen. Gegen die Gruppe der demonstrierenden “Corona-Leugner” demonstrierten fünf Aktivisten mit einem Transparent mit der Aufschrift “Solidarität grenzenlos – Coronaschutz für alle”. Damit wollten die fünf Aktivisten auch auf die Situation im griechischen Flüchtlingslager Moria aufmerksam machen. Unvermittelt habe einer der Demonstranten gegen die Corona-Regeln einem der Aktivisten zwei Schneidezähne eingeschlagen. Die Polizei ist sofort eingeschritten, hat den Täter festgenommen und dessen Personalien festgestellt. Das Opfer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Laut Polizei soll zu dem Vorfall noch eine offizielle Pressemitteilung folgen.

Foto: ta