Das “Uli Holzberger Trio” und die Band “Jaded” servieren harten Rock und fetzige Beats im Bahnhof

Das Doppelkonzert findet am Samstag, 26. Oktober, um 15 Uhr im ASB-Bahnhof statt

BARSINGHAUSEN (red). Das Uli Holzberger Trio, mit Consul Jenne Meier am Schlagwerk, Martin Hartmann am Bass und Uli Holzberger (Gesang und Gitarre) schaut erneut auf der Barsinghäuser Showbühne mit Gleisanschluss im ASB-Bahnhof vorbei. Wir erinnern uns an das letzte Jahr, wo die Drei ihr Bestes gaben als Vorgruppe von Manni Neumeiers Guru Guru! Das Trio spielt nahezu nur eigene Kompositionen mit deutschen Texten. Zum Vortrag kommen allerdings auch drei Fremdkompositionen: Jessica (Allman Brothers Band), Difficult to cure (Beethovens 9.) und Johnny B. Good (Chuck Berry). Eine musikalische Melange, auf die man sich sicher freuen kann und die als Geheimtipp der Region gilt. Mit von der Partie sind im Vorprogramm die Jungs der Band Jaded, die mit roher Energie den von Blues-getränkten Rock ‘n’ Roll zelebrieren. Vom klassischen Hardrock der alten Schule beeinflusst, bieten die drei Jungs von Jaded ihre Interpretation eines Powertrios. Die Songs sind Geschichten aus dem Leben und müssen in kein bestimmtes Muster passen. Bluesrock Grooves gefolgt von Heavy Rock Brechern gestalten das Live Programm der Band. Karten für das Konzert am Samstag 26. Oktober um 20.15 Uhr (Einlass 19.15 Uhr) gibt es im Vorverkauf im ASB-Bahnhof zum Preis von 12.- Euro oder für 15.- Euro an der Abendkasse sowie in allen Reservix Vorverkaufsstellen und Online unter www.asb-bahnhof.reservix.de/events. Alle Infos zu den Konzerten gibt es auf der Homepage des ASB-Bahnhofs unter www.asb-bahnhof-barsinghausen.de. Für die auswärtigen Fans der Band – Die Event-Location ASB-Bahnhof findet ihr in 30890 Barsinghausen in der Berliner Str. 8.

Foto: privat