Deister-Freilicht-Bühne präsentiert neue Stücke im Tourismusbüro

BARSINGHAUSEN (red).

Zu sehen sind auf dem Bild Michaela Niemann (von links) und Niklas Niemann von Stoffkontor Wennigsen, Malte Großestrangmann, stellvertretender Vorsitzender Deister-Freilicht-Bühne, Timo Muchow, Wirtschaftsförderer Stadt Barsinghausen, Natalie Lenard, Tourismus- und Stadtmarketingbüro Barsinghausen.

Die Deister-Freilicht-Bühne hat in den vergangenen Tagen den Ausstellungsraum des Tourismus- und Stadtmarketingbüros umgestaltet. Auf der Fläche zur Marktstraße hin werden fortan alle drei Stücke, die in diesem Jahr auf dem Programm stehen, präsentiert. So sind seit Beginn der Woche Requisiten und Kostüme aus „Im weißen Rössl“, „Das perfekte Geheimnis“ und dem Kindermusical „Pinocchio“ im Tourismus- und Stadtmarketingbüro zu sehen. Die Mitarbeiterin Natalie Lenard zeigt sich mit der neuen Dekoration in den Räumen sehr zufrieden. „Die neue Gestaltung unserer Ausstellungsfläche ist sehr gelungen und macht neugierig auf die drei Stücke, die die Deister-Freilicht-Bühne in diesem Jahr zeigt“, sagt sie bei der Vorstellung der neuen Ausstattung. Viele Passanten bleiben den beiden zufolge vor den Schaufenstern stehen und schauen interessiert das neu dekorierte Schaufenster an. Viele kommen auch ins Tourismus- und Stadtmarketingbüro und nehmen sich Programm-Flyer mit. Voll des Lobes sind ebenfalls die Verantwortlichen der Deister-Freilicht-Bühne. Die Räume an der Marktstraße seien eine ideale Möglichkeit, ein breites Publikum auf die Aufführungen von „Im weißen Rössl“, „Das perfekte Geheimnis“ und dem Kindermusical „Pinocchio“ aufmerksam zu machen.

„Ich freue mich, dass für eines unserer Highlights, die Deister-Freilicht-Bühne, in exponierter Lage – im neuen Tourismusbüro – Werbung gemacht wird“, zeigt sich Wirtschaftsförderer Timo Muchow zufrieden. Die Requisiten und Kostüme der drei Stücke haben die Ausstellungsstücke des Besucherbergwerks Klosterstollen abgelöst. Seit November hatte die Einrichtung auf die Einfahrten und die Ausstellung auf dem alten Zechengelände aufmerksam gemacht. Wie Natalie Lenard ergänzt, werde der Ausstellungsbereich regelmäßig umgestaltet, um auf touristische Attraktionen hinzuweisen. Der Vorverkauf für die Saison 2024 der Deister-Freilicht-Bühne hat bereits begonnen. Tickets sind erhältlich in Barsinghausen im ASB-Bahnhof, im Bücherhaus am Thie sowie im Reisebüro Goltermann. Interessierte erhalten zudem weitere Informationen im Tourismus- und Stadtmarketingbüro, Marktstraße 3-5, in Barsinghausen.

Foto: Stadt