Die Ausstellung „100 Jahre Frauenwahlrecht“ wandert in die Stadtsparkasse

Die Eröffnung findet am 8. März in der SSK-Hauptgeschäftsstelle statt / Leben und Wirken der Frauen in Barsinghausen im Wandel der Zeit

BARSINGHAUSEN (red). Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März wird noch einmal die Ausstellung zum Thema 100 Jahre Frauenwahlrecht -Leben und Wirken der Frauen in Barsinghausen im Wandel der Zeit- in den Räumlichkeiten der Stadtsparkasse Barsinghausen, Deisterstr. 1a, gezeigt. Die Ausstellung ist bis zum 29. März zu sehen. Vor 100 Jahren wurde im Deutschen Reichstag im Reichswahlgesetz vom 30.11.1918 die Grundlage geschaffen, dass nach langen Kampf der Frauenbewegung auch Frauen an der ersten Wahl nach dem ersten Weltkrieg am 19.01.1919 teilnehmen konnten. Dieses Ereignis war Anlass zu der Ausstellung. Gezeigt werden 13 Porträts von Frauen/Barsinghäuserinnen, die in den letzten 100 Jahren einen besonderen Beitrag für die Stadtgesellschaft geleistet haben und auf ihrem Gebiet Pionierinnen waren. Ergänzt wird die Ausstellung durch Thementafeln zu der Entwicklung der Frauenrechte, Frauen in Rat und Verwaltung der Stadt Barsinghausen und Berufstätigkeit der Frauen in Barsinghausen sowie durch einige Exponate. Die Ausstellungseröffnung findet am 08.03.2019 um 19.00 Uhr, Deisterstr. 1a, mit einem Grußwort der stellvertretenden Bürgermeisterin, Frau Marlene Hunte-Grüne, statt. Dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt herzlich eingeladen. Aufgrund etlicher Anfragen aus der Bevölkerung wurde anlässlich der erneuten Präsentation der Ausstellung eine Broschüre erstellt, die bei der Ausstellungseröffnung der Öffentlichkeit präsentiert wird.

Foto: ta-Archiv