Die Fußgängerampel an der Landesstraße 392 ist freigegeben

HOLTENSEN (red).

Die Fußgängerampel am Knotenpunkt von Kreisstraße 254 und Landesstraße 392 nördlich von Groß Munzel am Abzweig nach Holtensen ist jetzt in Betrieb gegangen. Die Installation der neuen Lichtsignalanlage an dieser Stelle konnte nach Angaben der Stadtverwaltung ohne Verkehrsbeeinträchtigungen abgeschlossen worden. Für die Fußgänger und Radfahrer, die die L 392 an dieser Stelle zwischen Holtensen und Groß Munzel queren möchten, trägt die neue Fußgängerbedarfsampel erheblich zur Erhöhung der Verkehrssicherheit bei. Insbesondere durch die Erschließung und Ausbau des Logistikgewerbegebietes an der Landesstraße durch die Hannover Region Grundstückgesellschaft mbH & Co KG (HRG) und dem damit verbundenen Zuwachs an Verkehrsbewegungen, wird jetzt die Sicherheit im Straßenverkehr zwischen diesen beiden Barsinghäuser Ortsteilen für die schwächsten Verkehrsteilnehmer nach Einschätzung der Stadtverwaltung gestärkt. Daher war die Errichtung der Anlage auch Bestandteil des Erschließungsvertrages zwischen der Stadt Barsinghausen und der HRG zum Bebauungsplan Nr. 204. Für einen optimalen Anschluss fehle nun nur noch ein Fuß- und Radweg vom Ortsausgang Holtensen zur L 392. Im nächsten Bauausschuss wird über den aktuellen Sachstand zu diesem Projekt berichtet. Wie Bürgermeister Schünhof ausführt, sei die Stadt Barsinghausen dazu in sehr guten Gesprächen mit der Region Hannover. Gemäß der geschlossenen Vereinbarung übernimmt die Kosten der installierten Lichtsignalanlage an diesem Knotenpunkt die HRG-Hannover.

Foto: Stadt