Die Kita “Villa Kunterbunt” sucht dringend ein neues Domizil

Die Elterninitiative bittet, mögliche Räumlichkeiten zu melden

BARSINGHAUSEN (red). Die Elterninitiative Villa Kunterbunt will mit ihrer Kita wegen des geplanten Neubaus der Wilhelm-Stedler-Schule nicht plötzlich auf der Straße stehen und bittet Barsinghäuser Bürger, die Augen für geeignete neue Räumlichkeiten offen zu halten: “Zehn kleine Entdecker*innen zwischen zwei und sechs Jahren brauchen Eure Hilfe. Die Elterninitiative Villa Kunterbunt e.V. verliert vermutlich, aufgrund von Abrissarbeiten der Wilhelm-Stedler-Schule, bald ihre Räumlichkeiten. Damit unsere Kinder weiterhin unbeschwert die Welt entdecken können, suchen wir einen neuen Standort, der über 80qm im Innenspielbereich, mit gesonderter Küche und Sanitäranlagen, sowie 120qm im Außenspielbereich umfasst. Ein Büro/Personalraum und eine Personaltoilette muss ebenfalls verfügbar sein – Umbauarbeiten werden aber ggf. von uns organisiert und finanziert. Außerdem sind Flur und Garderobenbereich notwendig, damit sich die zehn kleinen Entdecker entsprechend für ihre tägliche Reise kleiden können. Darüber hinaus müssen sich die Räume im Erdgeschoss befinden und sollten gut erreichbar sein. Der Mietvertrag wird über zehn Jahre abgeschlossen und die Stadt Barsinghausen trägt die Mietkosten. Betreuungszeiten unserer Einrichtung sind täglich von 7.45 bis 13:30 Uhr. Wir freuen uns über jedes Angebot – vorzugsweise im Stadtkern und fußläufig zum Deister. Bitte helft uns! Es eilt leider sehr. Wenn Ihr geeignete Räume habt, wendet Euch doch bitte an Villa Kunterbunt e.V., z.Hd. Frau Börke, Kirchstr. 1, 30890 Barsinghausen.

Foto: privat