Die Petruskirche ist an Ostern zum stillen Gebet für zwei Stunden geöffnet

BARSINGHAUSEN (red).

Nachdem sich die Regelungen zur Eindämmung des Corona-Virus für die Ostertage gelockert haben, wird die Petruskirche an Ostern zum stillen Gebet geöffnet sein: Karfreitag von 10:30-11:30 Uhr und Ostersonntag von 10:30-11:30 Uhr. “Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht mehr als zwei Personen zeitgleich in der Kirche sein dürfen”, so Pastorin Kristin Köhler. Die Glocken werden zu den gängigen Gottesdienstzeiten läuten, am Karfreitag um 15 Uhr, zur Sterbestunde Jesu, am Ostersonntag um 10 Uhr. Außerdem wird die Glocke am Ostersonntag auch um 12 Uhr läuten – in ökumenischer Verbundenheit mit vielen anderen evangelischen und katholischen Kirchenglocken zusammen.

Foto: privat