Die Zukunft der Kinderbude ist gesichert

Stadt und Vereinsvorstand der Elterninitiative unterzeichnen neuen Fördervertrag

kinderbude

BARSINGHAUSEN (red). Der Vorstand der Kinderbude begrüßt die Einigung mit der Stadt, durch die Ausgliederung von Finanz- und Personalbuchhaltung in Richtung Dachverband einen immerwährenden, professionellen Geschäftsbetrieb in der Kinderbetreuungseinrichtung zu gewährleisten. “Das lässt unseren engagierten Eltern die Freiheit, sich wieder um das zu kümmern, was ihnen am Herzen liegt, nämlich das Engagement rund um Ihre Kinder. So haben wir es seit Anfang das Jahres mit Hilfe der Eltern geschafft, u.a. ein Hochbeet zur ökologischen Erziehung zu errichten, wieder vermehrt Ausflüge in den Wald und zu nahe gelegenen Spielplätzen zu organisieren, wöchentlich Turnen zu gehen, lebendige Basare zu organisieren und feste Musik-Tage anzubieten. Wir haben jetzt die notwendige Planungssicherheit, auch zukünftig zusammen mit unseren engagierten Eltern unseren Kindern einen tollen und abwechslungsreichen Kindergartenalltag zu bieten”, sagt der 1. Vorsitzende Axel Frey. Alles zu verfolgen auf der von Eltern selbst erstellen Homepage www.kibu-barsinghausen.de.

Foto: Stadt