Dienstversammlung: Sven Sörenhagen und Marc Kohlert stehen der Feuerwehr Egestorf auch weiterhin vor

Die Tagesordnung wurde auf die nötigste Punkte verkürzt

V.li.: Die Leiterin des Ordnungsamts, Julia Manegold, der stellvertretende Ortsbrandmeister, Marc Kohlert, Ortsbandmeister Sven Sörenhagen und der stellvertretende Stadtbrandmeister, Kai Krömer

EGESTORF (red). Aufgrund der andauernden Corona-Pandemie konnte die Ortsfeuerwehr Egestorf ihre Jahreshauptversammlung noch nicht im gewohnten Rahmen durchführen. Da die Amtszeit für Ortsbrandmeister Sven Sörenhagen und seinen Stellvertreter Marc Kohlert im kommenden Frühjahr endet, wurden die Aktiven zu einer Dienstversammlung eingeladen. Während der Begrüßung gab Sven Sörenhagen eine gravierende Änderung der Tagesordnung bekannt: Wegen der Entwicklung der Corona-Pandemie in den letzten Wochen, wurde die Dienstversammlung nach Rücksprache mit dem Bürgermeister und der Stadtfeuerwehrführung auf die Wahl des Ortsbrandmeisters und die Wahl des stellvertretenden Ortsbrandmeisters gekürzt. Der stellvertretende Stadtbrandmeister Kai Krömer übernahm die Wahlleitung. Sven Sörenhagen wurde einstimmig zum Ortsbrandmeister und Marc Kohlert einstimmig zum stellvertretenden Ortsbrandmeister wiedergewählt. Anschließend dankte Sörenhagen im Namen beider Gewählten für das Vertrauen ihrer Kameradinnen und Kameraden und schloss die kurze Versammlung.

Foto: FF Egestorf