Dorfgemeinschaft feiert 900 Jahre Langreder

Feierlichkeiten starten mit großer Büchermeile im Februar

LANGREDER (red). Im Rahmen einer Festausschusssitzung haben die Vertreter der Langreder Vereine die Planung für die 900Jahr-Feier im Jahr 2023 konkretisiert. Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes datiert dabei bereits aus dem Jahr 1120. Die CoronaPandemie verhinderte eine Jubiläumsfeier sowohl im Jahr 2020 als auch in den Folgejahren, so dass die Ortschaft mit ihren rund 1.100 Einwohnern ihre Festivität erst 2023 begehen kann. Erster großer Höhepunkte wird eine Büchermeile sein, die im Sportheim Langreder in der Halbe Straße stattfinden wird. Vom 17. bis zum 26. Februar werden Tausende Bücher auf ihre neuen Besitzer warten. Die Bücher befinden sich derzeit noch in einem Lager in Hessen, werden aber rechtzeitig von den Organisatoren Bernd Norkus, HansJörg Fiedler und Michael Hettich gemeinsam mit weiteren Helfern nach Langreder gebracht. Anlässlich der 900 Jahre wird es eine Dorfchronik geben, die bereits seit 2020 darauf wartet, in Produktion zu gehen. Stellvertretend dafür steht Helmut Steinert, der zusammen mit seiner Arbeitsgruppe in monatelanger Arbeit diese Chronik erstellt hat.

Am Freitag und Samstag, 15. und 16. September, wird auf dem Gutshof in Langreder an der Kapellenstraße das Jubiläum standesgemäß gefeiert werden. Am Freitagabend um 18 Uhr wird zunächst am Ortseingang ein neues Ortsschild enthüllt. Um 19 Uhr folgt dann ein Festakt für geladene Gäste und die Öffentlichkeit. Umrahmt wird dieser vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Langreder. Anschließend ab 20:30 Uhr wird Festwirtin Friederike Harre zu einem gemeinsamen Essen auftischen, gefolgt von einem geselligen Beisammensein mit Musik. Tags darauf geht es bereits ab 14 Uhr mit einem Kinderprogramm weiter. Ab 15 Uhr erfolgt ein gemeinsames Kaffeetrinken, für das Kuchenspenden aus dem Dorf erbeten werden. Der Nachmittag endet mit einem noch zu organisierenden Show-Act, ehe ab 20 Uhr wieder zu Musik und Tanz mit DJ Arne in die Festscheune gebeten werden wird. Der Festausschuss unter der Leitung von Sascha Arlt freut sich schon jetzt auf die zahlreiche Teilnahme der Langreder Bevölkerung und ihrer Gäste am 900jährigen Jubiläum. Bis dahin haben die Organisatoren, die aus den Langreder Vereinen zusammenkommen, noch vieles vorzubereiten