Edeka und REWE haben ihr Interesse für die Fläche bei Volkers Hof angemeldet

Lahmann: Stadt führt Gespräche mit Grundeigentümern / Grünen-Ratsherr Thomas Lux: Status quo auf der Grünfläche ist unbefriedigend

BARSINGHAUSEN (ta). In Rahmen der Einwohnerfragestunde meldete sich gestern Sabine Freitag von den Grünen zu Wort. Sie wollte von der Verwaltung wissen, wie sich der Stand der Planungen für die ehemalige Grünfläche im Bereich Volkers Hof/Bussenweg darstellt, die seit Monaten im zunehmenden Maß als Parkplatz von den Autofahrern genutzt wird. Bürgermeister Marc Lahmann sagte dazu, die Stadt habe nach wie vor vor, den Bereich als Einzelhandelsfläche zu entwickeln und führe aus diesem Grund auch Gespräche mit den verschiedenen Eigentümern. Sowohl Edeka als auch REWE hätten Interesse an dem Bereich. Die Bauverwaltung bereite momentan Pläne vor, darin enthalten sei auch das Vorhalten von genügend Parkplätzen. Wenn die Verhandlungen mit den Grundeigentümern erfolgreich verlaufen sollten, werde die Stadt einen Bieterwettbewerb initiieren. Zudem würden zur Zeit Zählungen durchgeführt, um die Parksituation in der Innenstadt insgesamt bewerten zu können, so Lahmann. Grünen-Ratsherr Thomas Lux bezeichnete den Status quo der „Grünfläche“ als unbefriedigend. Hier sollte eine Blühfläche etabliert werden. Anmerkung der Redaktion: Da auch viele Hundebesitzer die Fläche aufsuchen, werden die Hinterlassenschaften der Vierbeiner regelmäßig von den von der Grünfläche abfahrenden Autos quer über den Bussenweg und den angrenzenden Fußgängerweg abgefahren.

Foto: ta