Ehrenamtliche vermitteln Flüchtlingen die Grundkenntnisse der deutschen Sprache

Der Kurs findet immer donnerstags um 17 Uhr in der KGS-Goetheschule statt

IMG_0043

BARSINGHAUSEN (ta). Unverzichtbar für das Gelingen der Aufnahme und Integration der nach Barsinghausen kommenden Flüchtlingen ist das ehrenamtliche Engagement in der Deisterstadt. Darauf haben Verwaltung und Politik immer wieder hingewiesen. Eines der vielen positiven Beispiele ist ein Kurs zur Vermittlung von Grundkenntnissen der deutschen Sprache, der jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr in den Räumen 11 und 12 in der KGS-Goetheschule stattfindet und von Tina Marks, Peter Hennies und Christoph Kunkel initiiert wurde. Rund 25 Teilnehmer aus Irak, Syrien, Afghanistan, Mazedonien, Albanien und Sudan kommen dann zusammen und werden von insgesamt sieben Ehrenamtlichen, darunter mehrere pensionierte Lehrer, fit gemacht, um sich im normalen Alltag auf Deutsch verständigen zu können. Unter dem Motto “Deutsch lernen unter Freunden” wird dann kräftig gebüffelt. Es handele sich dabei um eine freie Initiative und man freue sich, dass die Stadt die Schulräume kostenfrei zur Verfügung stelle, sagt Hennies. Teilnehmen könne jeder Asylbewerber, der lernen wolle.

Foto: ta