“Eine Schule sollte im Dorf bleiben”

Zum Tauziehen um die Wilhelm-Stedler-Schule hat Angelika Richter einen Leserbrief geschrieben

BARSINGHAUSEN (red). “Es ist nicht so, dass wir Barsinghäuserinnen und Barsinghäuser nichts ändern wollen in unserer Stadt, so wie es der 1. Stadtrat Dr. Wolf uns am Dienstag, 29.1.,  im Schulausschuss unterstellte. Es ist auch nicht so, dass wir keine Phantasie hätten, uns Vorhaben auszudenken, die unsere Stadt lebenswerter machen könnten. Ich könnte mir da so einiges vorstellen:

  • Ein Zentrum für Kultur und Politik an zentraler Stelle der Innenstadt mit verschieden großen Veranstaltungsräumen, einer Bühne, einem Kino, einer attraktiven Bibliothek
  • Ein neues Wasserwerk, damit nicht eines Tages Tankwagen uns Frischwasser liefern müssen
  • Radwege, die gut und sicher zu befahren sind
  • Kinderspielflächen in der Innenstadt
  • Konsequente Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen
  • Lebensmittelgeschäfte wohnortnah, auch in der Innenstadt

Hier darf sich sehr wohl etwas ändern, Herr Dr. Wolf! Aber eine Schule sollte im Dorf bleiben und nicht gegen die  mehrheitliche Meinung von Betroffenen und Bürgerinnen und Bürger zum Spekulationsobjekt werden!”

Angelika Richter, Barsinghausen

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.