Eingeweiht: Balancier-Krokodil “Corona” begeistert den Nachwuchs der Naturfreunde

Die Kosten für das hölzerne Spielgerät wurden von der Stadtsparkasse und der Stadt übernommen

BARSINGHAUSEN (ta). Was verbirgt sich unter dem roten Tuch? Für die Kindergruppen der Naturfreunde und auch für die kleinen Besucher des Außengeländes der Naturfreunde konnte heute ein hölzernes Balancier- und Kletter-Krokodil eingeweiht werden. Zusammen mit Astrid Rehwald und Ulrike Becker vom Vereinsvorstand enthüllte Bürgermeister Marc Lahmann eine weitere Attraktion im schönen Bullerbachtal. Sofort wurde das Gerät von den Mädchen und Jungen in Beschlag genommen und zudem auf den Namen “Corona” getauft. Auch ein entsprechender Mundschutz für das Krokodil durfte nicht fehlen. Nachdem vor zwei Jahren eine Benjeshecke angelegt und dann noch eine Sonnenliege etabliert worden seien, werde das Gelände der Naturfreunde mit dem Spielgerät weiter aufgewertet, freute sich Astrid Rehwald, die sich stellvertretend für die erfahrene Unterstützung durch die Stadt Barsinghausen und die Stadtsparkasse herzlich bedankte. Das Krokodil wurde von einem Spielzeughersteller produziert und kostet rund 1400 Euro, wobei die beiden Sponsoren je die Hälfte der Summe finanziert haben. Aufgrund der Corona-Krise hätten die Naturfreunde zuletzt ihr Veranstaltungsprogramm ziemlich runtergefahren, sie hoffe aber, dass auch die Kindergruppen nach den Sommerferien wieder durchstarten könnten, blickte Rehwald voraus. Ein großes Lob richtete sie an das Kinder- und Jugendbüro der Stadt mit seinem Leiter Björn Wende, denn in Form der Outdoorsporttage beim Freibad Goltern werde den Kids in den Sommerferien ein tolles Programm geboten.

Foto: ta