Elke Thiele vom Kunstverein hat sich der Aquarellmalerei verschrieben

Die Vorstellung der Vereinsmitglieder geht weiter

BARSINGHAUSEN (red). “Seit vielen Jahren beschäftige ich mich mit Kunst im Bereich der Malerei und nehme gern an Malreisen unter Leitung bekannter Künstler/Künstlerinnen teil. Ich arbeite gern in Serien und versuche ein Thema mit unterschiedlichen Motiven und Techniken zu bearbeiten. Dabei lasse ich es zu, dass sich das Bild aus dem Moment heraus entwickelt. Wichtig ist mir dabei, dass ich für weitere Impulse offen bleibe. Habe ich meine Bildidee bereits im Kopf, kann ich mich frei und kreativ ganz auf das Malen konzentrieren. Meine ersten Malkurse in Aquarell waren für mich wegweisend. Das Aquarell mit seiner Farbbrillanz und seiner dreidimensionalen Darstellung  durch Licht und Schatten hat mich besonders fasziniert. Das Weiß des Aquarellpapieres bildet einen Kontrast zum Schatten, der zwar dunkler sein sollte, aber in den unterschiedlichsten Farbnuancen eingesetzt  werden kann. Ich gebe die Feuchtigkeit auf dem Papier vor und bestimme, wie dünnflüssig oder pastos die Farbe aufgetragen wird. Die Schwierigkeit besteht darin, den Fluss des Wassers sowie die Verteilung der Farbe entsprechend der beabsichtigten Bildvorstellung zu kontrollieren. Oft hilft mir der Zufall Überraschendes und Neues zu finden. Ich überlege dann, ob ich durch eine Veränderung das Bild noch verbessern kann. Immer wieder alles in Frage stellen und kritisch betrachten, ist wichtig.”

Foto: privat