Eltern von Grundschülern sind besorgt: Autobahnverkehr wälzt sich durch Hohenbostel

Polizeikommissariat schickt Einsatzwagen

HOHENBOSTEL (ta). Aufgrund eines Unfalls auf der A2 wird der Verkehr derzeit über die Barsinghäuser Ortsteile umgeleitet. Eltern von Kindern in der Wilhelm-Busch-Schule haben die Redaktion kontaktiert und melden, dass sich zahlreiche Auto- und auch Lkw-Fahrer nicht im geringsten um die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit von 30 Stundenkilometern in der Heerstraße scheren würden. “Wir sind hochgradig um die Sicherheit unserer Kinder besorgt, immerhin ist gleich Schulschluss”, sagt eine Mutter. Ein anderes Elternteil habe sich schon mit einem Tempo-30-Schild selber direkt an die Fahrbahn gestellt, um die Verkehrsteilnehmer aufmerksam zu machen. Auf Anfrage sicherte das Polizeikommissariat Barsinghausen zu, dass Beamte vor Ort nach dem Rechten schauen würden. Auch aufgrund des Unfalls seien vorher leider keine Einsatzfahrzeuge verfügbar gewesen.

Foto: WBS