Endgültiger Abschied vom SCB-Clubheim: Jetzt kommt ein Kindergarten

BARSINGHAUSEN (red).

Derzeit ist ein Abbruchunternehmen damit beschäftigt, das ehemalige Clubheim des Schwimmclub Barsinghausen (SCB) am Rande der Liegewiese des damaligen Freibades an der Wilhelm-Heß-Straße abzureißen. Nach ersten Planungen der Stadt sollte der Altbau in einen neu zu schaffenden Kindergarten integriert werden. “Sicherlich keine Glanzleistung der Planer, aber immerhin nachvollziehbar”, meint der Vorsitzende vom SCB-Förderverein und SCB-Ehrenmitglied, Günter Busche.

Rückblick: Nach der Schließung der baufälligen Gemeindebadeanstalt im Jahre 1956 wurden die ausgedienten, hölzernen Umkleidekabinen eingelagert. In Eigenleistung entstand in den Jahren 1958/59 das Clubheim am jetzigen Standort. Am 27. September 1959 konnte es seiner Bestimmung übergeben werden, kurz nachdem Vertreter der Gemeinde Barsinghausen den Startschuss für die Inbetriebnahme des langersehnten Freibades gegeben hatten. Im Laufe der Jahre wurde das Heim immer wieder umgebaut und renoviert und letztlich im Jahre 2000 – kurz vor dem 50. Vereinsjubiläum – mit einem Anbau in Massivbauweise erweitert. Demnächst erinnert nur noch der Name „Altes Schwimmbad“ eines Discounters, der sich auf dem ehemaligen Freibadgelände niedergelassen hat, an ein Stück langjähriger Barsinghäuser Schwimmsportgeschichte.

Fotos: privat