Erdbeerernte startet jetzt auch im Freiland

Gute Qualität erwartet

REGION/NIEDERSACHSEN (red). In Hofläden und an Marktständen hat die Zeit der heimischen Erdbeeren begonnen: Immer öfter stehen in diesen Tagen die roten, saftigen Früchte aus niedersächsischer Produktion zum Verkauf. Die Ware stammt aktuell meist noch aus dem geschützten Anbau. Nach Angaben der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK) stehen im Moment hervorragende Qualitäten aus dem geschützten Anbau und aus dem Freiland zur Verfügung. Die LWK-Beerenobstfachleute erwarten trotz Frost und Nässe in den zurückliegenden Monaten eine normale Erdbeersaison mit guten Qualitäten. An vielen Orten beginnt jetzt auch die Freilandernte. Im Freiland ist in den zurückliegenden Jahren der Anbau diverser remontierender (immer tragender Erdbeeren) Sorten etwas ausgebaut worden, um die Erntezeit auszudehnen. Um unabhängiger von Witterungseinflüssen zu sein, treiben manche Betriebe den Erdbeeranbau in Folientunneln weiter voran. Der Freilandanbau wird hingegen etwas reduziert. Über das LWK-Direktvermarkter-Portal „Service vom Hof“ können Verbraucherinnen und Verbraucher Betriebe und Hofläden in ihrer Region finden, die Erdbeeren anbieten beziehungsweise Erdbeerfelder zum Selbstpflücken haben.

Foto: Nordmann/Landwirtschaftskammer Niedersachsen