Erste Fischbörse in diesem Jahr von Rasbora Barsinghausen war ein voller Erfolg

Neue Vereinsmitglieder sind herzlich willkommen

Sandra (vo. re.) und Stefan Koch vom Verein Rasbora Barsinghausen helfen den Besuchern bei der richtigen Auswahl der Fische für ihr Aquarium.

BARSINGHAUSEN (fk). Zierfische gelten nach Hunden und Katzen zu den beliebtesten Haustieren in Deutschland und so war es dann auch kein Wunder, dass es auf der ersten Fischbörse in der Aula der Adolf-Grimme-Schule in diesem Jahr vom Verein Rasbora Aquarien- und Terrariengesellschaft Barsinghausen gleich zu Beginn richtig voll wurde. Dafür sorgte unter anderem auch eine deutlich höhere Anzahl an Anbietern, aus der sich auch eine weitaus größere Auswahl an Fischen, Schnecken, Garnelen und Pflanzen ergab. Neben einer großen Auswahl stehen die Mitglieder des Vereins auf den Börsen auch mit Tipps und Ratschlägen sowie der Möglichkeit sein Aquariumwasser testen zu lassen zur Verfügung.

Weiterhin stehen Vereinsmitglieder für die Beratung der Zusammenstellung des Fischbestandes, der Bepflanzung oder Pflege des Aquariums zur Verfügung oder helfen bei auftretenden Problemen. An den Ständen kommen die Aquarianer untereinander ins Gespräch und tauschen sich unter anderem über besondere und seltene Nachzuchten aus. Der Erste Vorsitzende des Vereins, Sebastian Kant, zeigte sich zufrieden mit dem Verlauf der Fischbörse, die bereits am Sonntag, 10. März, von 15 bis 17 Uhr in der Adolf-Grimme-Schule wiederholt wird. Der Verein hat rund 40 Mitglieder, besteht seit 1952 und ist benannt nach einer aus Asien stammenden Fischgattung.

Die Vereinsmitglieder würden sich sehr über weitere Mitstreiter freuen, um in diesem Jahr wieder mit vielen Aktivitäten durchzustarten. Hierbei sind neben den regelmäßig stattfindenden Vereinsabenden, an jedem ersten Dienstag im Monat im Vereinsheim des TSV-Kirchdorf (Max-Planck-Straße 4, 30890 Barsinghausen), unter anderem auch die Hüttenwochenenden oder das Vereinsgrillen sind schöne Gelegenheiten, um Spaß zu haben und sich auszutauschen. Auch jüngere Aquarianer, die erst mit diesem interessanten Hobby beginnen, sind bei Rasbora immer herzlich willkommen. Der Verein steht unterstützend zur Seite, und nimmt gerne weitere Mitglieder auf. Der nächste Vereinsabend findet am Dienstag, 5. März, um 19.30 Uhr ebenfalls im Vereinsheim des TSV-Kirchdorf statt. Eine Kontaktaufnahme zum Verein ist per E-Mail über info@rasbora-barsinghausen.de oder über die Homepage des Vereins www.rasbora-barsinghausen.de möglich.

Fotos: Krüger